skip to main content

beutter wird virtuell

Zwei Online-Fachforen zum Thema Medizintechnik

Der realen Welt kann ich zwar mehr abgewinnen, aber jetzt werden wir zunehmend virtuell. Zwangsweise, denn in den letzten Jahren haben wir jeweils auf mehreren Messen ausgestellt und den persönlichen Kontakt mit Kunden und Interessenten gepflegt, während in diesem Jahr lediglich online veranstaltete Fachforen möglich waren.

So gesehen war für mich die Vorbereitung viel einfacher, weder Messeexponate mussten vorbereitet noch die Kaffeemaschine transportsicher verpackt werden. Dafür hatte unser Netzwerkadmin etwas mehr zu tun, um sicherzustellen, dass unsere virtuellen Messestände professionell funktionierten und die Life-Vorträge zum richtigen Zeitpunkt mit allem erforderlichen Equipment klappten.

Im November gab es gleich zwei derartige Veranstaltungen mit Messepräsenzen von uns: Die Innovationstage Medizintechnik und die virtuelle Ersatzveranstaltung der Compamed. Auf beiden haben wir außerdem Vorträge zum Thema „Was erwarten Medizintechnikunternehmen von einem Zulieferbetrieb?“ präsentiert. Die Textversionen dazu gibt es übrigens in unseren deutschen und englischen Downloadbereichen.

Die Resonanz auf die Vorträge war recht gut, die eigentlichen Messestände wurden aber nur zögerlich besucht. Ich denke, es liegt daran, dass wir uns alle noch an diese ungewohnten Plattformen gewöhnen müssen. Vielleicht auch daran, dass die Besucher sich ihren Kaffee aus der eigenen Kaffeemaschine ziehen mussten und nicht von mir oder meinen Kolleginnen zusammen mit einem leckeren Kekschen und einem Lächeln präsentiert bekamen.

Eine neue recht interessante Erfahrung, aber nächstes Jahr freue ich mich darauf, die Welt wieder etwas realer zu erleben.

Bis demnächst (hoffentlich bald wieder real)
Ihre Simone Rieger

Aktuelles - Simones Seite

Beutter wird (auch) virtuell

Zwei Online-Fachforen zum Thema Medizintechnik

Unsere reale Welt wird zunehmend virtuell, zumindest in diesem Jahr. Messen und Fachforen wurden abgesagt und wenn sie dann doch stattfanden, war die Teilnahme nur online möglich.

Beutter erhält Auszeichnung

„Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber 2020“

Manchmal wundere ich mich, wie schnell meine Kollegen rennen können. Wenn die Pieper runtergehen und die Sirenen heulen, sieht man einige unserer Mitarbeiter wie der Blitz zum Auto rennen und mit Vollgas davonfahren.

Die Neuen sind da!

6 neue Azubis stoßen zum Beutter-Team dazu

Auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten hat sich BEUTTER entschlossen, weiterhin in die Zukunft zu investieren und freut sich in diesem Jahr, sechs neue Auszubildende begrüßen zu dürfen.