skip to main content

Azubiausflug in die Schweiz

Azubiausflug in die Schweiz

Schon mal was von „zmörgelen“ gehört? Das haben wir am frühen Morgen im Bus mit selbstgemachten Pizzaschnecken, Butterbrezeln und Fasnachtsküchle auf unserer Fahrt zur Firma Fehlmann in die Schweiz gemacht. Na? Erraten Sie es? Genau, zmörgelen bedeutet frühstücken. Da war für Müdigkeit kein Platz mehr und es herrschte bereits auf der Hinfahrt eine ausgelassene Stimmung.

Die Grenze überquert und in der Schweiz angekommen, wurden wir in Seon bei der Firma Fehlmann mit einem freundlichen „Grüezi“ begrüßt. Wir durften an einer Werksführung teilnehmen und hatten danach die Möglichkeit uns die Maschinen im Showroom genauer anzuschauen. Interessant war die Entwicklung von der ersten Maschine, bis hin zur aktuellsten. Welche Möglichkeiten verschiedene Programmierungen oder die Hilfe von Robotern bei der Bearbeitung von Teilen bieten, wurde uns noch an zwei Maschinen gezeigt. Als „kleine“ Stärkung gab es anschließend zum „Znüni“ Sandwiches und Getränke und zum Abschluss wurde mit allen ein „Föteli“ gemacht.

Auf der Rückfahrt machten wir noch Halt in Waldshut. Dort wurde die freie Zeit für eine Stärkung, als Kaffeepause oder für einen Bummel genutzt. Um 16:00 Uhr waren alle pünktlich im Bus und es ging zurück nach Rosenfeld.

Wir alle möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei der Firma Fehlmann für die Einladung bedanken und natürlich auch für die anschließende Verpflegung. Vor allem aber möchten wir unseren Dank der Geschäftsleitung sowie unseren Begleitern, Frau Pill und Herrn Hirschfeld, aussprechen, denn nur durch sie ist ein Ausflug wie dieser realisierbar.

Uf Widerluege
Diana Heckele

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

TAGEBUCH EINER SEKRETÄRIN

simone rieger

Simones E-Mail

In einem Betrieb unserer Größe gibt es immer wieder Neuigkeiten, Altbewährtes aber auch Klatsch und Tratsch.
Als Sekretärin des Geschäftsführers möchte ich Ihnen gerne von Zeit zu Zeit darüber berichten. Lesen Sie einfach weiter ...

Aktuelles - Simones Seite

Impfen gegen Corona

Ein kleiner Pieks mit großer Wirkung.

Der kleine Pieks im Oberarm ist kaum zu spüren und doch bietet er einen wertvollen Schutz vor einer schweren Erkrankung.

Erweiterung der Geschäftsleitung

Zweiter Geschäftsführer eingestellt.

Seit kurzem wurde bei Beutter die Geschäftsleitung erweitert. Um unseren neuen Chef etwas besser kennenzulernen, habe ich ein kurzes Interview mit ihm geführt.

BEUTTER ist gelandet

„Touchdown“ auf dem Mars.

Weiter waren wir noch nie! Der Mars Rover Perseverance ist nach 200 Tagen Flug und ca. 470 Millionen zurückgelegten Kilometern erfolgreich gelandet.

DIE TOP 3 BEITRÄGE

Darf ich vorstellen

Unsere neue Hermle C32 ist da

Noch einmal haben wir eine Investition in unseren schon super gut ausgestatten Maschinenpark in diesem Jahr getätigt.

Messe Visionen

Wege nach dem Schulabschluss

Schulabschluss in der Tasche – und was dann? Diese Frage stellen sich jedes Jahr etliche Schulabgänger und suchen die Antwort auf der wichtigsten Bildungsmesse im Zollernalbkreis, der „Visionen“. 

Zertifiziert nach DIN EN ISO 13485:2016

Zertifiziert nach DIN EN ISO 13485:2016

Auch bei BEUTTER werden Netze bzw. Netzwerke geknüpft. Wie schon am 28.02.2017 berichtet, haben sich einige Unternehmen der Medizintechnikbranche in Zusammenarbeit mit der IHK und der Uni Tübingen zu einem Netzwerk zusammengeschlossen.